Die speedBOX.
Einfach finden, wie´s weiter geht.
Allein, in Gruppen –
oder „Ganz oben“ bei den Chefs.

 

Dass es manchmal nur mehr Chaos gibt, ist nichts Neues.
Dass manchmal die Ideen ausgehen und kein Weg mehr sichtbar ist – ebenfalls nicht.
Alles ziemlich kompliziert.
Es gibt aber auch Systeme, die das einfach erledigen helfen:
In 3 glasklaren Schritten Klarheit bringen. Einfach neue Horizonte schaffen.
Wichtig ist dabei nur eines: Man muss das eigene Hirn – oder auch die Schwarm-Intelligenz der Gruppe –
einfach so benutzen, wie es geschaffen ist. Produktiv. Creativ.
Und immer auf die sicherste, beste, schnellste Lösung ausgerichtet.
Dann wird das Komplizierte – plötzlich viel einfacher.

 

Die speedBOX.
Drei einfache Schritte –
und das Ergebnis steht.

 

Die speedBOX ist ein “Einfach-Macher”.
Drei speedTOOLS verbinden, die im Sinn der Aufgabe und Zielsetzung
besonders effektiv sind. Sich ergänzen. Gedanken zu Ende führen.
Oder um es mit Pareto zu sagen:
Wir machen einfach klar, was die 20% sind –
mit denen die komplizierten 80% dann einfach von alleine laufen.
Und wie Sie aus diesen komplizierten 80% doch noch
einfach Ergebnisse generieren.
Man muss nur einfach, glasklar – und naturkonform denken.
Nicht kompliziert diskutieren. Oder Machtspiele proben.

 

Das reicht nicht?
OK – einfach die nächste speedBOX dran. 

 

Mit der nächsten speedBOX arbeiten Sie einfach 3 weitere Schritte durch,
um das, was noch kompliziert ist, zu vereinfachen.
Einfach zu sehen, was genau jetzt als nächstes zu tun ist.
Oder wo komplizierte Risiken liegen.
Oder welche Partner für das Projekt einfach ideal passen.
Oder wie das Projekt aufzusetzen ist, damit es einfach nur das halbe Geld verbraucht.
Alles läuft nach natürlichen Prozessen. Automatisch.
Daher nicht mehr kompliziert.
Einfach eine speedBOX – mit drei Schritten nutzen –
und was kompliziert war – ist einfach.

Geht´s um Innovationen? 

Ihr Markt setzt Sie unter Druck? Alles ist ziemlich kompliziert?
Sie haben wenig Zeit. Und begrenzte Mittel.
Dann sollten Sie nicht kompliziert diskutieren –
sondern einfach glasklar strukturierte Denk-Prozesse führen.
Einfach Ihr Team zu drei Workshops zusammen holen.
Und in jedem mit einer passenden speedBOX die Situation durcharbeiten.
Dann kennen Sie am Ende die einfachsten, besten Felder.
Die wichtigsten Ressourcen.
Wissen, wo Sie nach Pareto volles Engagement bringen sollten,
um den Durchbruch zu meistern.
Und wie Sie den Honig auch aus den komplizierten 80% noch einfach ziehen können.

Die Einfachheit entscheidet.
Nicht der Stress.

 

Muss es wirklich so kompliziert sein, wenn es um Neues geht?
Kann man nicht einfach mit den bestehenden Resourcen was ganz anderes in die Welt setzen?
Muss man wirklich alles alleine schaffen – oder lassen sich nicht ganz einfach Cooperationen bilden,
die am gleichen Strang – in die gleiche Richtung ziehen? Und dabei extrem viel Besseres entwickeln?

Müssen Meetings und Teams so nerven –
oder kann man sich nicht einfach zuerst über das einigen, was man erreichen will.
Und dann einfach drauf zu arbeiten. Gemeinsam – weil jeder das “Ziel” super findet?
Müssen Erfolgs-Unternehmen wirklich so aggressiv sein?
Oder kann man nicht einfach die Synthesen-Formel 1+1=3 nutzen?
Muss das Zusammen-Spiel wirklich die anderen zerstören?
Oder kann man nicht einfach so arbeiten,
wie die Natur auch – und mit Biotopen, Rhizomen und Symbiosen
das Nutzen-Bieten optimieren?
Schliesslich hat die Natur damit auch Meteoriten-Einschläge,
Eiszeit, Dürre und sonstge Krisen gemeistert?

Komplizertes einfach machen –
das ist das speedSYSTEM

speedBOX 1: Probleme zu Perspektiven machen.

Neue Lösungen – für neue Probleme –
in realen Arbeits-/Lebensbereichen finden.

 

Diese speedBOX passt ideal, wenn …
• ein Problem als schwer zu löse erscheint
es gilt, viele Unsicherheiten und Risiken zu bedenken.
• mehrere Partner und Teams einzubinden sind.

Für wen ideal?
• Einzel-Personen, die Klarheit in eine problematische Situation bringen wollen.
• Projekt-/Gruppen, die fest gefahren sind – oder einen Durchbruch brauchen.
• Unternehmen, die ihre Entscheidungs-Findung auf der Geschäftsleitungs-Ebene
absichern wollen.

 

speedBOX 2. Den Horizont öffnen.

Den gewohnten Denk-Raum erweitern –

 und die Rahmen-Bedingungen stabil behalten.

 

Diese speedBOX passt ideal, wenn …:
• es für gute Innovationen an Ressourcen und Geld fehlt.
• feste Abläufe grundlegend verbessert werden sollen.
• Veränderungen anstehen, in die Teams/Partner ursprünglich eingebunden werden sollen.  

Für wen ideal?
• Einzel-Personen, die ihr Leben von Grund auf neu ausrichten wollen.
• Projekt-/Gruppen, die mit bisher nicht denkbaren Ideen einen Durchbruch schaffen wollen.
• Unternehmen, die auf Geschäftsleitungs-Ebene eine griffige Langfrist-Perspektive schaffen wollen.

speedBOX 3: Entscheidungen treffen.

Aus bestehenden Ressourcen neue,
nachhaltige Handlungs- und Entwicklungs-Räume schaffen.

 

Diese speedBOX passt ideal, wenn …:
• “Entweder-Oder-Entscheidungen” nicht möglich sind – und dennoch eine Lösung her muss.
• in einem Projekt die nächste Entwicklungs-Richtung klar werden muss.
• es um grosse Sprünge geht – und sich keiner einen passenden „Landeplatz“ vorstellen kann.

 

Für wen ideal?
• Einzel-Personen, die für sich neue Entscheidungs-Wege – für eine neue Lebens-Qualität suchen.
• Projekt-/Gruppen, denen die Zeit weg läuft – weil unterwegs plötzlich Komplikationen aufgetreten sind.
• Unternehmen, die auf Geschäftsleitungs-Ebene an einer Eigenständigkeits-Strategie arbeiten.