speedPROJECT.

Das GOLD in den Köpfen der Mitarbeiter heben

Reden wir nicht lange rum:
Es ist extrem viel flüssiges Geld unterwegs,
das dringend angelegt werden will.

 

Also sind die Märkte heiss wie nie:
Springen schnell an. Laufen rasant hoch – und platzen wie Seifenblasen.
Hintergrund ist die explosionsartig wachsende Anzahl der Varianten
einer Problem-Lösung –
oder eines Produktes auf der Anbieter-Seite.
Und ein völlig anderes Entscheidungs-Verhalten der Menschen.
Nicht mehr das ODER das – sondern BEIDES!
Tolle Wachstums-Motoren – aber nach völlig andere Regeln.
WIR – sind anders geworden.
Als Mensch. Und in unserer Rolle innerhalb eines Unternehmens.
Es ist Zeit, die eigenen Grund-Annahmen über “Wirtschaft” und “Management”
zu überdenken und Natur-konform zu optimieren.

Der entscheidende Schlüssel-Faktor
für die Organisation schneller Veränderungen:
Die Krise.

Schnelle Veränderungen führen permanent an “Grenzen des Bekannten”,
wo Sicherheit nicht durch Selbst-Wiederholung entstehen kann.
Und dann ins Unbekannte, wo die Regeln nicht vorgegeben sind –
sondern sich erst unterwegs bilden. Genau hier liegt der “Krisen-Faktor”:
Wann gehen Kunden, Mitarbeiter, Management und der Unternehmer
entschlossen ins Neue?
Und wann verweigern sie dieses Risiko?
Der Schlüssel liegt im “VERTRAUEN”!
“Vertrauen” ist in Zeiten grosser Umbrüche der absolute “Killer-Faktor”,
der schnelle Veränderungen in Problem-Lösungen, Prozessen, Produkten
und Orga-Formen leicht werden lässt.
Alles andere ist extrem teuer – und extrem langsam.

 

Und wie baut man dieses “Vertrauen”
schnell und sicher auf?
Hier die konkreten Anleitung
für den nachhaltigen Aufbau von Vertrauen.
Nach den Regeln des speedSYSTEMs.

 

“Vertrauen” ist ein hoch emotionales – daher auch so kraftvolles – Gut.
Schließlich hängt das eigene Überleben dran.
“Vertrauen” kann nicht über Flyer eingehämmert oder beschlossen werden,
sondern muss über die Zeit hinweg wachsen. Ist es aber einmal aufgebaut,
entwickeln sich viele Prozesse wie von alleine. Hier die konkrete Anleitung,
wie das speedSYSTEM dieses “Vertrauen” entwickeln hilft:

 

Prinzip 1:
“Vertrauen” entsteht am schnellsten,
wenn man etwas selbst gemacht hat.

 

Prinzip 2:
“Vertrauen” bleibt stabilsten,
wenn die Beziehung zu anderen Menschen,
einem Unternehmen,
über die Zeit hinweg immer wieder –
in unterschiedlichsten Situationen –
bestätigt wurde.

 

Prinzip 3:
“Vertrauen” ist am produktivsten,
wenn viele Menschen – in den gleichen Prozessen
gemeinsam etwas Wesentliches etwickelt haben.

 

 

Das speedSYSTEM organisiert
den systematischen Aufbau
von solidem Vertrauen

über diese 3 Schritte:

 

Schritt 1:
Alles Neue wird als immer spannendere
“Variante des Vertrauten”
systematisch aus den eigenen Wurzeln
heraus entwickelt.

Schritt 2: 

Die bestätigende Wiederholung
positiver Erlebnisse organisieren wir
über kleinere, konkrete, glasklar definierte Projekte,
die schnell abgeschlossen werden können:
Der immer wieder erlebte Vertrauens-Beweis

Schritt 3.
Die ständige, gleiche Nutzung der gleichen,
sinnvollen, produktiven Arbeitsmethoden.
Die Anwendung gleicher Methoden
schafft weit mehr Vertrauen,
als ein noch so gutes Ergebnis.

 

 

Hier ein konkretes speedPROJEKT,

wie man Vertrauen aufbaut  –
und damit das “Gold in den Köpfen der Mitarbeiter heben” kann.